Verbundkirchengemeinde Obersulm See

Lage der Verbundkirchengemeinde im Distrikt Obersulm

Lage der Verbundkirchengemeinde im Distrikt Obersulm

Seit dem 1. Dezember 2019 sind die drei Kirchengemeinden Affaltrach, Eschenau und Weiler-Eichelberg zusammen die Verbundkirchengemeinde Obersulm See.

 

Die einzelnen Kirchengemeinden bleiben rechtlich weiterhin bestehen und bieten auch weiterhin ihre Gruppen, Kreise und Veranstaltungen und Gottesdienste an. Nach Möglichkeit wird auch weiterhin an Sonn- und Feiertagen in allen drei Kirchen Gottesdienst gefeiert. Selbstverständlich bleiben unsere Nachbarschafts- und Verbund-Gottesdienste erhalten. So können wir uns weiterhin gegenseitig gut wahrnehmen und weiterhin zusammen im Glauben wachsen und uns gegenseitig stärken.

 

Der Verbundkirchengemeinderat besteht aus allen Kirchengemeinderät*innen aus Affaltrach (6 Personen), Eschenau (4) und Weiler-Eichelberg (4), dazu die Kirchenpfleger*in und die Pfarrer*innen (diese sind dem Verbund als Ganzes zugeordnet).

 

Gegenwärtig sind folgende Personen im Verbundkirchengemeinderat

  • Günter Schmid (1. Vorsitzender, Vorsitzender Eschenau)
  • Dirk Grützmacher (2. Vorsitzender, Pfarrer)
  • Barbara Wirth (Pfarrerin, voraussichtlich ab 2021)
  • Gina Gaschik (Kirchenpflegerin)
  • Birgit Purzel (Vorsitzende Affaltrach)
  • Dorothee Knödler (Vorsitzende Weiler-Eichelberg)
  • Albert Leibold (Affaltrach, Vorsitzender Beschließender Bauausschuss)
  • Claudia Frisch (Weiler-Eichelberg)
  • Verena Gebhard (Eschenau)
  • Elisabeth Grünzweig-Kercher (Weiler-Eichelberg)
  • Margit Günther (Affaltrach)
  • Bernhard Müller (Affaltrach)
  • Hanne Prünster (Weiler-Eichelberg)
  • Katrin Trenkel (Affaltrach)
  • Dr. Ulrike Vogelmann (Eschenau)
  • Dieter Waldbüßer (Affaltrach)
  • Andreas Württemberger (Eschenau)

 

Der Verbundkirchengemeinderat ist das gemeinsame Dach der drei Kirchengemeinden. Diesem sind die Personal-, Bau-, und Finanz-Sachen zu geordnet. Es gibt einen Beschließenden Bauausschuss, der die Bausachen nach den Wünschen der Orts-Kirchengemeinderäte berät, beauftragt und überwacht. Die Gebäude selbst bleiben weiterhin Eigentum der einzelnen Kirchengemeinden. Etwaige Spenden, Zuwendungen und Erbschaften für die einzelnen Kirchengemeinden bleiben diesen in vollem Umfang erhalten und werden im Sinne der Spenderin / des Spenders genutzt.

 

Der Bereich der Verbundkirchengemeinde ist in zwei Parochien (Seelsorgebezirke) eingeteilt Pfarrer Dirk Grützmacher für die Kirchengemeinde Affaltrach und Pfarrerin Barbara Wirth (nach Dienstbeginn im Jahr 2021) für die Kirchengemeinden Eschenau und Weiler-Eichelberg. In diesen beiden Orten übernehmen sie auch die Geschäftsführung der jeweiligen Kirchengemeinde und den 2. Vorsitz im Kirchengemeinderat.

 

Die Verbundkirchengemeinde gehört zum Distrikt Obersulm (zusammen mit Willsbach und Sülzbach) im Kirchenbezirk Weinsberg-Neuenstadt.