HomeKontaktMenü

Herzlich Willkommen bei der Evangelischen Kirchengemeinde Eschenau




Inge Seiter

Pfarramtssekretärin und Mesnerin




Pfarramt 

Öffnungszeiten Pfarrbüro 

Dienstag und Donnerstag 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr  

                                                                         

Telefon: 07130/6448

Mailadresse:



                            Pfarrerin Gudrun Veller                                                            Pfarrer Johannes Veller

                           Telefon: 07130/6448                                                                 Telefon: 07130/6448   

                           Mailadresse:                                 Mailadresse:




Gottesdienste

In der Regel sonntags um 10 Uhr in der Wendelinskirche

Aktuelle oder besondere Gottesdienste  - bitte hier anklicken

Thematische Gottesdienste (Aktuelle Predigtreihe) - bitte hier anklicken



Gottesdienste für Kinder

Kinderkirche in der Regel sonntags 10 Uhr im Gemeindehaus.

Aktuelle Gottesdienste für Familien und Kinder (bitte hier anklicken).






Meldungen aus der Landeskirchealle

Blaubeurer 24-Stunden-Kick

Ein bundesweit einzigartiges Benefizprojekt feiert am 4. Juni sein 20-jähriges Bestehen: Die Fußballmannschaft des Evangelischen Seminars Blaubeuren spielt gegen eine Mannschaft des Evangelischen Jugendwerks im "Blaubeurer 24-Stunden-Kick". Der Erlös der Turniere fließt in Projekte der ev. Kirchengemeinde Allen/San Martin/Bariloche im Su?den Argentiniens. Dieses Jahr in den Aufbau einer von Frauen betriebenen Bäckerei.

mehr

Hilfseinsatz in Griechenland

Die Griechische Evangelische Kirche hat sich bereits vor der Auflösung des Flüchtlingslagers Idomeni aus der Akuthilfe für das Lager zurückgezogen. Die griechischen Protestanten konzentrieren sich jetzt auf die Unterbringung von Flüchtlingen.

mehr

Ein Weg zur Integration

Als Jned Ossi mit seiner Familie und weiteren syrischen Flüchtlingen in das evangelische Gemeindehaus in Schlaitdorf zog, kümmerte sich Pfarrer Ernst Herrmann nicht nur um Möbelspenden. Er organisierte auch freies WLAN. Vor Ort wird klar, warum der Zugang zum Internet für die Flüchtlinge so wichtig ist.

mehr